Diese Seite benutzt Cookies, die gerade die Seite akzeptieren die Installation der Cookies von unserer Seite.

contentmap_module
Capoliveri Isola d'Elba

Capoliveri alte Ortschaft auf einer Hoehe von 130 m gelegen. Charakteristisch seine Gassen mit Restaurants, Bars und Geschaeften - viele davon handwerklicher Art. Bekannt der Ortsplatz, Buehne vieler sommerlicher Konzerte, von hier aus geniesst man einen schoenen Blick auf den Stella Golf und die nahen Inseln. Zahlreich sind die kleinen Straende der Gegend mit Hotels, Residenzanlagen und Appartments.

Procchio Isola d'Elba

Procchio, touristikort im Inselzentrum, gelegen an einem sehr schoenen Golf, besitzt verschiedene Straende, welche zu den schoensten Elbas zaehlen (Procchio, Spartaia, Paolina und La Guardiola), ein kristallklares Meer - welches zusammen mit Pomonte zu den besten Italiens zaehlt. Die Ortschaft ist zwar nicht gross, bietet aber einen ueberdachten Marktplatz, wo oft am Abend Musik spielt, einen gut ausgestatteten Park mit Kinderspielplaetzen - wo zahlreiche Sommerfeste stattfinden. Es gibt viele Hotels, Villen und Appartments verstreut in der laendlichen, gruenen Umgebung. Verschiedene Serviceeinrichtungen findet man am Strand.

Biodola Isola d'Elba

Biodola, zusammen mit Scaglieri und Forno, liegt an einem der schoensten Golfe der Insel. Die drei Ortsteile bestehen aus Haeusern, Hotels und Restaurants verstreut im Gruenen, das die drei Straende umgibt - bei Touristen sehr beliebt.

S.Piero Isola d'Elba

S.Piero, dorf in den Huegeln 225 m hoch gelegen. Bekannt auf der ganzen Insel die Granitsteinbrueche, seit der Antike genutzt und die Steine in den Strassen des kleinen Ortes zu finden. Etwa 3 km vom Ort, entlang der Strasse zum M. Perone, befinden sich die Reste der romanischen Kirche und der Turm von S. Giovanni.

Chiessi Isola d'Elba

Chiessi kleiner Ort am Meer, der seine baeuerlichen Urspruenge und Traditionen nicht vergessen hat, was einem den Eindruck der Vergangenheit vermittelt. Grazioes der Ortsplatz in rustikalem Granit, direkt oberhalb des kleinen Kiesstrandes gelegen, eingerahmt von einem aussergewoehnlichen seitlich glatten Felsen.

Marina di Campo Isola d'Elba

Marina di Campo der Ort bietet viele Unterkunftsmoeglichkeiten fuer Touristen, gelegen ganz rechts am laengsten Strandes der Insel (1500 m). Im Zentrum befindet sich der alte Fischerort, der kleine Hafen, die bunten und malerischen Haeuser - alles vom pisanischen Turm dominiert, der in der Vergangenheit als Wachtturm verwendet wurde. Die Ortschaft hat eine schoene Hafenpromenade und ist bekannter abendlicher Treffpunkt.

Pomonte Isola d'Elba

Pomonte, ort am Fusse des Gebirges, an der Westkueste Elbas. Kleines Dorf abseits des Massentourismus, das noch die ruhige Gastfreundschaft alter Zeiten anbietet, wie zu Zeiten, als Elba noch zu entdecken war. An klaren Tagen kann man die Inseln suedlich von Elba bewundern (Pianosa, Montecristo, Giglio und Korsika). Es hat schoene Straende aus Granitkies und einen glatten Felsstrand. Hier findet man die noetigen Serviceeinrichtungen.

Porto Azzurro Isola d'Elba

Porto Azzurro, im tiefen Kuesteneinschnitt des Golfes von Mola gelegen, wird von zwei imposanten spanischen Festungen - S. Giacomo auf der einen Seite und Focardo auf der anderen, ueberragt. Es hat einen guten Touristikhafen, einen schoenen Ortsplatz am Meer (abendlicher Treffpunkt), malerische Gassen mit Geschaeften, Bars, Restaurants und abendlichen Staenden mit kuenstlerischem Handwerk. Im Ort ein kleiner Strand, weitere in der Umgebung.

Rio Elba Isola d'Elba

Rio Elba man vermutet, dass es sich um das erste bewohnte Zentrum Elbas handelt, welches schon zur Steinzeit die Mineralienadern ausbeutete, wie einige Zeugnisse in der S. Giuseppe-Grotte beweisen. Wenig oberhalb der Ortschaft, entlang der Strasse, die den Berg Volterraio (350 m Hoehe) ueberquert, kann man die Reste der gleichnamigen Burg, erbaut um 1.000 am Gipfel eines Felssporns, bewundern mit einer herrlichen Sicht auf die Bucht von Portoferraio, besonders schoen bei Sonnenuntergang. Die naechsten Straende sind Nisporto und Nisportino, 4 km entfernt und Ortano in 2 km Entfernung.

Lacona Isola d'Elba

Lacona, kuerzlich erbaute Ortschaft, welche sich aus auf einer breiten landwirtschaftlichen Flaeche verstreuten Wohnhaeusern zusammensetzt. Gelegen am Golf von Lacona und Stella-Golf bietet es verschiedene Straende und Serviceeinrichtungen, sowie zahlreiche Campingplaetze.

 S. Ilario Isola d'Elba

S.Ilario, kleines, ruhiges Dorf auf einem Huegel auf halber Hoehe des Monte Perone gelegen. Charakteristisch im Inneren, mit engen Fusswegen mit Granit gepflastert und mit Blumen geschmueckt. Besonders schoen die kleine Kirche (um 1100) mit 3 Schiffen, gelegen am hoechsten Punkt der Ortschaft und der gleichnamige Platz.

Rio Marina Isola d'Elba

Rio Marina, wie die nahegelegene Ortschaft Rio Elba, basierte seine Wirtschaft bis vor wenigen Jahren auf den Pyritabbau, ein Mineral, aus dem man Eisen gewann. Jetzt sind die alten Bergwerke geschlossen und in einer Umwandlung in einen Mineralienpark begriffen. Im Ort findet man auch das Mineralienmuseum Elbas. Schoen der Uhrturm, von den Appianern um 1500 erbaut, hinter diesem befindet sich der Ortsstrand.

Poggio Isola d'Elba

Poggio, ruhiger, historischer Gebirgsort, von Kastanien umgeben. Schoen der Ortsplatz mit Panoramablick auf M. Marina und einen Teil der Insel. Die typischen Gassen sind mit Granit gepflastert und fuehren um die Kirche S. Niccolò, gelegen am hoechsten Punkt des Ortes, herum. Bekannt die Napoleonquelle wegen seines guten Trinkwassers.

Marciana Marina Isola d'Elba

In Marciana Marina befindet sich einer der geschuetztesten und am besten ausgestatteten Touristikhaefen der Insel. Schoen ein Spaziergang entlang der Hafenpromenade vom Cotone (antiker natuerlicher Bootshafen), bis zum Sarazenenturm, erbaut im 12. Jh. von den Pisanern zur Ausspaehen von Piraten. Grazioes die Ortschaft mit seinen historischen Gassen und Plaetzen, vielen Geschaefte und Restaurants. Seine Kiesstraende im Ortszentrum bieten alle noetigen Serviceeinrichtungen.

S. Andrea Isola d'Elba

S. Andrea ist ein reiner Touristenort, aber sehr ruhig. Die Haeuser liegen im Tal verstreut bis hinunter ans Meer und weiter entlang der Kueste bis zur Oertlichkeit Cotoncello. Der kleine Strand ist vom schoenen und glatten Felsstrand von Capo S. Andrea und Cotoncello eingeschlossen.

Marciana Isola d'Elba

Marciana Alta auf einer Hoehe von 375 m ist es der hoechstgelegene Ort der Insel, und auch einer der aeltesten, wie es die pisanische Festung beweist, welche den Ort ueberragt. Hier fand die Bevoelkerung waehrend der Piratenangriffe Schutz. Die sehr engen Wege sind nur zu Fuss begehbar. Vom Ort aus beginnt der Fussweg zum Heiligtum Madonna del Monte. Marciana ist auch Basis der Talstation der Kabinenbahn zum M. Capanne, von wo aus man an klaren Tagen Elba und die umliegenden Inseln in ganzer Schoenheit bewundern kann.